Kasperlbanner
 

Termine

26. August, 16:00 Uhr

Schnuppertage

Kinderhaus St. Hedwig

Für die Dinogruppe von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

27. August, 16:00 Uhr

Schnuppertage

Kinderhaus St. Hedwig

Schnuppertag für die Eisbärengruppe am 27. 08. von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

05. Oktober

Beginn der Bücherausstellung

Im Kinderhaus St. Hedwig

06. Oktober

Elternabend mit Elternbeiratswahl

Kinderhaus St. Hedwig

Alle Eltern sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen.

alle Termine...


Kinderhaus St. Hedwig

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Kinderhauses St. Hedwig in Seefeld


Worte der Zuversicht

Krisen verändern den Blick und lenken zu neuen Möglichkeiten. Was wird von der Krise bleiben? Was ist das Beste, was wir gezeigt, gelernt haben? Wenn all dies vorüber sein wird, werden wir es nie wieder für selbstverständlich halten, wie es ist:

   dem anderen die Hand zu geben,
   aus vollen Regalen einzukaufen, 
   sich mit der Nachbarin zu unterhalten,
   ein gut besuchtes Konzert zu genießen,
   Freitag abends auszugehen,
   sich mit Freunden zu treffen,
   den Kindern am Morgen auf dem Weg zur Schule zu begegnen,
   wenn die Kinder nach Hause kommen und erzählen, wie schön es im Kinderhaus war,
   dass sich die Kinder unbeschwert mit Freunden verabreden und spielen können, 
   fröhliches Kinderlachen im Garten zu hören,
   sich spontan in ein Cafè zu setzen, 
   im vollen Fußballstadion den Sieg der Lieblingsmannschaft zu bejubeln, 
   unbeschwert mit den Enkeln im Garten zu spielen,
   sich mit Freunden zu einer Bergwanderung zu verabreden,
   den Tag bei einem Besuch im Biergarten ausklingen zu lassen, 
   gemeinsam Gottesdienste zu feiern und die Heilige Kommunion zu empfangen.

Der Auferstandene ruft jedem von uns zu: „Habt keine Angst, denn ich bin bei euch!“ Das ist ein Versprechen, das Ihnen in der nächsten Zeit Kraft und Zuversicht geben soll. Wagen wir es doch, von Ostern her zu denken. Jesus hat uns durch seinen Tod und seine Auferstehung erlöst. Diese Hoffnung ist stärker als die Verzweiflung, als der Tod. Diese Hoffnung wollen wir den Menschen in dieser besonderen Zeit weitergeben. Jeder von uns muss jetzt einen eigenen und persönlichen Weg finden, das Osterfest, das zentrale Fest unseres christlichen Glaubens, zu feiern.

Ich freue mich schon auf die Gottesdienste, die wir wieder zusammen feiern können und wünsche Ihnen allen ein gesundes und gesegnetes Osterfest.

Roland Böckler, Pfarrer

Osterpfarrbrief 2020


Liebe Kinder,
um ein bisschen Farbe in die aktuelle Zeit zu bringen, haben wir diese Woche mit den Kindern in der Notbetreuung bunte Steine bemalt, die nun neben dem Kircheneingang liegen. Wir würden uns freuen, wenn ihr die Steinesammlung erweitert.
Einfach einen Stein suchen, bunt bemalen und anschließend mit euren Eltern zur Kirche bringen. Schauen wir mal, wie viele Steine wir gemeinsam da so ansammeln.
Viel Spaß dabei.
Euer Kinderhaus – Team


Grundsätze unserer Arbeit

Unser Bild vom Kind

Das Kind ist Person von Beginn an.

Ihm gebührt einerseits Akzeptanz und Respekt wie einem Erwachsenen, andererseits benötigt es Anregung, Unterstützung und beistehende Auseinandersetzung, um das Kind in seinem Bestreben eine eigenständige Persönlichkeit zu werden bestmöglich zu fördern und zu unterstützen.

 

Als Katholische Einrichtung möchten wir:

  • Einen Lebensraum schaffen in dem die Kinder Gemeinschaft und Solidarität erleben
  • Möglichkeiten und Hilfen zur Erschließung der Umwelt schaffen
  • Auf Lebensfragen der Menschen eingehen
  • Beziehungen zueinander gestalten
  • Biblische Geschichten kennenlernen
  • Kirchliche Feste gestalten und feiern
  • Kindergottesdienste gestalten

 

Aus dem Leitbild in die Praxis


Die Kinder

Wir vertrauen auf die Stärken der Kinder. Jedes Kind gestaltet seinen individuellen Entwicklungsprozess mit.

Im Portfolio dokumentiert jedes Kind gemeinsam mit der Erzieherin seinen  individuellen Entwicklungsprozess.

In unserem Kinderhaus finden die Kinder einen sicheren  Ort, in dem sie sich orientieren und ausprobieren können.

Die Kinder erfinden und erproben Regeln für den gemeinsamen Alltag.

In Kinderkonferenzen und täglichen Gesprächsrunden äußern die Kinder Ihre Wünsche und Vorstellungen und gestalten so ihren Alltag mit.

 

Die Eltern

Eltern sind unsere wichtigsten Partner in der Zusammenarbeit. Wir schätzen ihre Kompetenz als Experten für Ihre Kinder.

In Tür- und Angelgesprächen tauschen wir uns mit den Eltern aus, um zeitnah Rückmeldung zu geben und Informationen zu erhalten, die es uns erleichtern z. B. Veränderungen des Kindes einzuschätzen.

Wir bilden Erziehungspartnerschaften zur Verknüpfung der Eltern- und der Fachkompetenz, um die Kinder bestmöglich zu unterstützen.

Mindestens 1x jährlich führen wir ein gemeinsames Entwicklungsgespräch mit den Eltern. In diesem Gespräch berichten wir über unsere dokumentierten Beobachtungen anhand von Beobachtungsbögen und nehmen uns Zeit für den Austausch mit den Eltern.

 

Das Team

Wir arbeiten als gleichwertige Kolleginnen  zusammen und pflegen einen partnerschaftlichen Umgang miteinander.

In der wöchentlichen Teambesprechung wird die pädagogische Arbeit gemeinsam geplant. Jede Kollegin bringt ihre Ideen ein und übernimmt Aufgaben und Aufgabenbereiche für die Gruppe und das Team. In der täglichen Frühbesprechung koordinieren wir den aktuellen Tagesablauf und tauschen wichtige Informationen aus.

Jede Kollegin bringt Ihre besonderen Fähigkeiten und Qualitäten ein.

Durch gruppenübergreifende Angebote profitieren alle Kinder von den besonderen Fähigkeiten aller Kolleginnen.

Als engagiertes und motiviertes Team entwickeln wir uns und unsere Arbeit durch regelmäßige Fortbildung und Reflexion weiter.

Regelmäßig alle 6-8 Wochen findet eine Supervision, in der wir unsere Arbeit reflektieren, statt.

1-2 mal jährlich nehmen wir an einer Teamfortbildung teil.

Jede Kollegin nimmt jährlich an einer individuellen Fortbildung teil.


Wenn Sie Ihr Kind fragen: “Was habt Ihr heute im Kindergarten gemacht?“und es antwortet Ihnen: „wir haben nur gespielt“, dann haben wir alles richtig gemacht!“


Christiane Peters, Kinderhausleitung

Bilder aus dem Kinderhaus